Wort in der Krise

Der tägliche Impuls in der Coronakrise

Gott weiß, dass wir in der Krise sind!

Einführung in diese Seite
von Pfarrer Christian Albrecht

Beten in der Krise

Am 17. März 2020 habe ich diesen Satz ganz zum Schluss der großen Pressekonferenz mit Ministerpräsident Kretschmann gehört. Kretschmann selbst antwortete so auf die letzte Frage eines Journalisten: “Wie geht es Ihnen, Herr Ministerpräsident, als bekennendem Katholiken damit, dass keine Gottesdienste mehr stattfinden können?” Nach einer Weile kam die Antwort: “Jesus hat einmal gesagt: Wenn du betest, geh in deine Kammer und stell dich nicht mit langen Quasten vor alle hin. Ich glaube, dass jetzt eine Zeit ist, so zu beten. Gebet nicht gemeinschaftlich, aber in Gemeinschaft. Und schließlich weiß der liebe Gott ja, dass wir in der Krise sind!”

Ich finde es großartig, dass unser Ministerpräsident darum weiß, dass Gott um uns weiß. Auch darum, dass wir jetzt gezwungen sind, in unserer Kammer zu beten.

Stellvertretend Beten

Deshalb will ich als Pfarrer eine alte Pflicht wieder ins Bewusstsein rufen. Dass ich nämlich die Messe auch stellvertretend für die Gemeinde feiere. Ich und alle, die sonst mitfeiern, feiern stellvertretend für die, die nicht kommen wollen oder können. Jetzt in der Krise kann es auch eine Chance sein: wenn wir alle in der stillen Kammer beten, dann sind wir zwar nicht körperlich beisammen, sehr wohl aber geistig. Vielleicht ist das der eigentliche Leib Christi, der die Kirche ja sein soll. Eine Gemeinschaft vieler stiller Kammern, die im Gebet verbunden ist.

Dienstag bis Freitag um 19.00 Uhr und an den Sonntagen um 10.00 Uhr werde ich stellvertretend für Sie alle in unseren Kirchen Eucharistie feiern. Die Glocken werden läuten und Beginn, Wandlung und Segen kennzeichnen.

Gebetsanliegen teilen

Dabei will ich – gemeinsam mit anderen aus unserer Gemeinde – jeden Tag ein paar Gedanken veröffentlichen, damit jeder in seiner Kammer teilnehmen kann an der großen Gemeinschaft der Kirche, die keine Grenzen und Quarantänen kennt. Die Kommentarfunktion zu jedem Beitrag ist eine Einladung: Schreibt auf, was Euch bewegt und um was ich vielleicht für Euch in der Eucharistiefeier beten kann! Ich lese mit. Ich gebe Antwort, wenn ich kann. Ich bete auf jeden Fall für unsere Gemeinden.

Hier stellen wir jeweils für die Werktage von Dienstag bis Freitag, für die Sonntage und die besonderen Feiertage Beiträge ein. Jeder Beitrag enthält einen Impuls. Die Sonn- und Feiertagsbeiträge auch die Links zu den Livestreams der Messfeiern und ggf. weitere Dokumente zum Herunterladen. Die Impulse beziehen sich auf die jeweiligen Tagestexte für die Messfeiern. Sie finden diese über den o.s. Link zur Erzabtei Beuron.

Der jeweils aktuellste Beitrag steht oben; ältere Beiträge (ab dem 17.03.20) finden Sie unter « Ältere Einträge (unten).


Gottesdienste

SE-Termine