Katholisches Kinderhaus St. Michael | Aichhalden

Hinweis zur erweiterten Notbetreuung | NEU ab 25.05.2020

Mit Wirkung vom 25.05.2020 an wird die Notbetreuung in unserer Einrichtung an die Bestimmungen des  § 1a Corona-VO in der Fassung vom 18.05.20 angepasst. Erziehungsberechtigte (oder Alleinerziehende) haben dann Anspruch auf Betreuung ihrer Kinder, wenn beide Elternteile (bei Alleinerziehenden nur diese Person) einer beruflichen Tätigkeit nachgehen. Dabei muss durch den Arbeitgeber bescheinigt werden, dass die Tätigkeiten keinesfalls von zuhause aus erledigt werden können und die Anwesenheit am Arbeitsplatz dringend erforderlich ist. Weiter muss bestätigt werden, dass eine privat organisierte Betreuung nicht möglich war. Die Betreuung erfolgt im Rahmen der bisher gebuchten Betreuungsform. Kinder, die aufgrund behörlicher Anweisungen betreut werden müssen, werden in jedem Fall aufgenommen. NEU werden Kinder im Rahmen des noch vorhandenen Platzangebotes aufgenommen, wenn sie verbindlich für den Schulbesuch angemeldet sind (Vorschulkinder); deren Geschwister werden aufgenommen, wenn beide Elternteile berufstätig sind. Weiter haben Eltern Anspruch auf Betreuung, wenn sie beide berufstätig sind. Über die maximale Anzahl der aufzunehmenden Kinder wird in Abhängigkeit von den geforderten Hygienestandards entschieden. Details siehe im Ausklapptext unten.

Kindergartengebühren im Mai

Aufgrund der aktuellen Lage, setzen wir auch im Beitragsmonat Mai die Erhebung von Gebühren in den Kindergärten der SE in Aichhalden, Waldmössingen und Heiligenbronn aus. Für die Kinder in Notbetreuung werden ab 01.06. die regulären Gebühren gemäß der jeweils geltenden Kindergartengebührensatzung erhoben (unabhängig vom tatsächlich angebotenen Betreuungsumfang). Für die zusätzlich ab dem 25.05.2020 betreuten Kinder erheben wir für den Beitragsmonat Mai lediglich 25 % der mit den Eltern vereinbarten Gebühren gemäß Kindergartengebührensatzung.

Die Neuregelungen ab 25.05.2020 im Detail

In den drei Einrichtungen der SE gelten ab Montag, 25. Mai folgende Regelungen für die erweiterte Aufnahme von Kindern.

 

In allen Einrichtungen können maximal 50 % der in den einzelnen Gruppen genehmigten Plätze angeboten werden. Es werden in Ü3 maximal 12 Kinder von 2 Pädagogischen Fachkräften betreut. In der Krippe (U3) werden 5 Kinder von 2 Pädagogischen Fachkräften betreut. Damit wird ein gesicherter Betrieb gewährleistet. Weitere Einschränkungen ergeben sich aufgrund von Arbeitsverboten von Mitarbeiterinnen.

 

Es gibt nur die Angebotsform VÖ (Verlängerte Öffnungszeit) außer in Aichhalden, wo auch GT (Ganztagesbetreuung) angeboten wird; die Öffnungszeiten sind pro Einrichtung verschieden. Es gelten:

  • in Aichhalden in der Krippe (U3) 7.00 Uhr - 13.00 Uhr | in Ü3 (RG und VÖ) 7.00 Uhr - 14.00 Uhr und in Ü3 (GT) 7.00 Uhr - 17.00 Uhr [Freitags bis 14.00 Uhr]
  • in Waldmössingen in der Krippe (U3) und in Ü3 (RG und VÖ) jeweils 7.30 Uhr - 13.30 Uhr
  • in Heiligenbronn in der Krippe (U3) und in Ü3 (RG und VÖ) jeweils 8.00 Uhr - 14.00 Uhr

 

Es fallen die Gebühren an, die bisher vertraglich vereinbart wurden; d.h. es gibt keine Ermäßigungen. Diese Regelung gilt mit Wirkung vom 01.06.2020 vorbehaltlich weiter

 

Es gilt beim Bringen- und Abholen eine „Staffellösung“; d.h. wir vereinbaren mit Ihnen verbindliche Zeiten, die aus hygienischen Gründen unbedingt einzuhalten sind.

 

Es ist eine wöchentliche Anmeldung für neu zu betreuende Kinder bis spätestens Freitag vor dem gewünschten Betreuungszeitraum, 12.00 Uhr, erforderlich. Das Anmeldeformular finden Sie unten.

 

Anmeldungen werden nach folgenden Kriterien bewertet:

  1. zuerst werden Kinder aufgenommen, die schon bisher Anspruch auf die „erweiterte Notbetreuung“ hatten,
  2. dann werden Kinder aufgenommen, die aufgrund behördlicher Anordnung betreut werden müssen,
  3. neu folgen die verbindlich für den Schulbesuch angemeldeten Vorschulkinder; deren Geschwister können nur dann angemeldet werden, wenn beide Elternteile berufstätig sind.
  4. Sind dann noch Plätze frei, dann dürfen alle Kinder kommen, deren beide Elternteile berufstätig sind und die nicht unter die Bestimmungen der Corona-VO fallen.

 

Werden – nachdem alle Plätze vergeben sind – weitere Kinder nachgemeldet, die nach der geltenden Corona-VO Anspruch auf einen Platz haben, werden im Zweifel die zuletzt angemeldeten Kinder (Gruppe Vorschulkinder oder Kinder von Eltern, die beide berufstätig sind) wieder von der Betreuung ausgeschlossen.

 

Aufgrund der aktuellen Lage verzichten wir auf die Schließzeit während der Pfingstferien; statt dessen wird voraussichtlich in den Herbstferien eine neue Schließzeit eingeführt (siehe neue Ferien- und Schließplanübersicht).

 

Neuaufnahmen sind – außer bei Notfällen aufgrund der Corona-VO – bis auf weiteres nicht möglich.

 

Die genauen Bestimmungen der „Corona-VO“ finden Sie hier: AKTUELLE CORONA-VO

Das nachfolgende Anmeldeformular bitten wir bis zum Freitag, 12.00 Uhr vor dem Beginn der Woche, in der die Betreuung beginnen soll, auszufüllen und über die angegebenen Kommunikationswege einzureichen.

ANMELDEFORMULAR erweiterte Notbetreuung Kindergärten | ab 25.05.2020 (224 KB)

ELTERNINFO | Hinweise zur Notbetreuung und Hygienestandards (946 KB)

Bitte beachten Sie, dass die Einrichtung weiterhin generell geschlossen bleibt!

 Kindergartenkalender


Herzlich willkommen in unserem Kinderhaus!

Eine kleine Geschichte des Kindergartens

Eine kleine Geschichte des Kindergartens

 

Im Kinderhaus Aichhalden werden heute in sieben Gruppen Kinder halb- oder ganztags, mit verlängerten Öffnungszeiten oder aber in Kleinkindgruppen (Krippen) betreut.

Unser Personal ist durch häufige Fortbildungen immer mit den aktuellen pädagogischen Konzepten vertraut.

Die großzügige Anlage unserer Einrichtung eröffnet vielfältige Möglichkeiten.

 

1891 kann als das Geburtsjahr der Kleinkindbetreuung in Aichhalden genannt werden. Zwei Schwestern des Klosters Reute bezogen zuerst eine Mietwohnung und begannen sofort mit der Krankenpflege und der „Kleinkinderschule“.

Bereits 1892 entstand ein Neubau, der fortan auch den „Kindergarten“ beherbergte. 1931 wurde das Schwesternhaus um einen Saalanbau erweitert, um dem Kinderreichtum der Gemeinde räumlich entsprechen zu können.

Nach Neubau und Umzug in ein moderneres Kindergartengebäude, wurde 1984 die Schwesternstation aufgelöst und der Kindergarten bekam erstmals eine Leiterin, die nicht Ordensfrau war.

 

Mit dem innovativen Neubau der Einrichtung begann, in Zusammenarbeit mit der bürgerlichen Gemeinde, zur Jahrtausendwende eine neue Ära. Das „Kinderhaus“ entstand als ein modernes und bereits damals vorausschauend für heutige Erfordernisse ausgelegtes Gebäude.

Mit der konzeptionellen Weiterentwicklung katholischer Kindertagesstätten in der Diözese, wurden auch in Aichhalden ab dem Jahr 2012 zwei neue „Kinderkrippen“ für die Betreuung von unter Dreijährigen eingerichtet.

Insgesamt 17 Mitarbeiterinnen in 7 Gruppen bieten heute ein zeitgemäßes Angebot der Kinderbetreuung an.

Gegen Aufpreis ist die Bestellung eines täglichen warmen Mittagessens möglich.

Wir freuen uns auf erste Begegnungen mit Ihnen und Ihrem Kind!

Unsere Angebote im Überblick

Ü-3 Angebot (3 bis 6 Jahre)

Eine freundliche und moderne Umgebung, ein freundliches und modernes pädagogisches Modell und freundliche und moderne Mitarbeiterinnen… das ist die Basis für unser an den Fähigkeiten des Kindes orientiertes Arbeiten. Die Grundwerte christlichen Lebens leiten uns bei der Arbeit in der und für die Einrichtung, und diese Werte wollen wir auch an die Kinder weitergeben.
Wir arbeiten nach dem „Infans“-Konzept.
Das heißt, dass wir unsere Pädagogik an den Fähigkeiten und Interessen des Kindes ausrichten.
Die vielseitigen Bildungs- und Spielbereiche unseres Hauses ermöglichen es den Kindern, sich Inhalte selbständig und kreativ zu erschließen. Gemeinsam mit den Eltern sorgen wir so für eine individuelle Förderung des Kindes.
Für die Aufnahme von Kindern mit 2 3/4 Jahren wenden Sie sich bitte an die Einrichtungsleitung.

Flexibilität in Ü-3

Die Flexibilisierung unserer Ü-3-Betreuung macht es erforderlich, für jede Betreuungsform einen monatlichen „Grundpreis“ festzulegen, der — je nach Wahl — zu einem monatlichen Gesamtpreis addiert wird. Wählen Sie beispielsweise pro Kindergartenjahr zwei Tage die Woche als Ganztagsbetreuung, einen Tag VÖ und drei Tage RG, so werden addiert:
1 x Grundpreis 2-Tage GT + 1 x Grundpreis VÖ + 3 x Grundpreis RG = monatlicher Gesamtpreis

„Teilplätze“ in der Ganztagsbetreuung

Bei der Zuteilung von 2- und 3-Tagesplätzen in der Ganztagsbetreuung Ü-3 müssen wir darauf achten, dass die Gesamtzahl der gleichzeitig nach Betriebserlaubnis anwesenden Kinder nicht überstiegen wird. Deshalb können nicht alle Wünsche nach einem Teilplatz berücksichtigt werden. Bitte melden Sie sich frühzeitig, wenn Sie diesbezüglich Bedarf haben.
Die Einrichtung berät Sie gerne.

U-3 Angebot (Kinderkrippe)

In der „Krippe“ sind immer 4 Vollzeitkräfte in den beiden Gruppen für Ihre Kinder da. Wir bieten Ihnen insgesamt 20 Plätze an, von denen sechzehn 5-Tageplätze und jeweils vier 3-Tageplätze und 2-Tageplätze sind.
Eine weitere Aufteilung ist aus betrieblichen und pädagogischen Gründen zum Wohle der Kinder nicht möglich. Es fallen die in der Kindergartengebührenordnung genannten Monatspreise nach Betreuungstagen an. Es werden Kinder bis zur Vollendung des zweiten Lebensjahres aufgenommen.


 

Details zu den Gebühren und den Öffnungszeiten finden Sie hier: Kindergartengebührensatzung Aichhalden ab 01.09.19 (299 KB)

Die Konzeption finden Sie hier: KONZEPTION der Kindertageseinrichtungen in der Seelsorgeeinheit Aichhalden | Ausgabe 2018 (8 MB)

p

KONTAKT

Gerne stehen wir für Sie zur Verfügung: Anmeldung Ihres Kindes, allgemeine Auskünfte, Einblicke in unsere Arbeit im Rahmen eines Berufspraktikums… usw.

Wichtige Unterlagen stehen Ihnen unten zum Download zur Verfügung.


Seelsorgeeinheit Aichhalden

Katholisches Kinderhaus St. Michael

Leitung: Frau Merk

Johannes-Summ-Straße 11

78733 Aichhalden

Tel.: 07422 | 280 098

Fax: 07422 | 245 268

E-Mail


Hinweis zu den auf dieser Seite bereitgestellten PDF-Formularen

Die PDF-Dokumente mit ausfüllbaren Formularfeldern sind für die Benutzung mit ADOBE-Reader optimiert. Andere PDF-Anzeigeprogramme können Fehlfunktionen hervorrufen. Eine kostenlose und aktuelle Version des ADOBE-READERS erhalten Sie HIER.

Unsere Einrichtung im Bild