Die Feier der Beerdigung

Trauer und Trost

Tote begraben – ein Werk der Barmherzigkeit

Trauernde trösten und Tote begraben gehört zu den Grunddiensten der christlichen Gemeinde. Der Glaube an die Auferstehung, die die Christinnen und Christen in der Nachfolge Jesu auch für sich selbst erwarten, ist der Hoffnungsanker auch in tiefstem Schmerz.

 

Wie Kontakt aufnehmen?

 

Bei einem Todesfall wenden Sie sich bitte an die

 

 

Wir haben den Beerdigungsdienst wochenweise eingeteilt. Dieser Dienst dauert jeweils von Sonntag bis Samstag; entscheidend ist der Todeszeitpunkt.

 

Wann wird beerdigt?

 

Beerdigungstermine sind von

 

  • Dienstag bis Freitag jeweils um 14 Uhr,
  • samstags um 10 Uhr.

 

Zunächst feiern wir das  Requiem in der Kirche, anschließend gehen wir gemeinsam auf den Friedhof zur Erdbestattung oder Aussegnung zur Feuerbestattung.

 

Im Falle einer Feuerbestattung ist auch die Urnenbeisetzung zu einem späteren Zeitpunkt Teil unseres Dienstes.

 

Falls Sie es wünschen, findet an einem Abend vor der Beerdigung ein Totenrosenkranz statt, entweder in der traditionellen Form oder als meditatives Totengebet; um die Gemeinde vom Verlust eines Mitchristen zu unterrichten wird – falls vor der Beerdigung eine Eucharistiefeier (Messe) stattfindet – an deren Ende das sogenannte Scheidungsgebet gesprochen und mit Glockenläuten auch nach außen hörbar gemacht.

 

Alle näheren Einzelheiten zum Ablauf und den zu regelnden Angelegenheiten klären wir im Trauergespräch direkt mit Ihnen.

 

Broschüre Beerdigungen bei uns

Broschüre mit allen Infos zum Herunterladen

 

Alle Informationen zur Feier der Beerdigung in den Gemeinden der Seelsorgeeinheit Aichhalden haben wir in einer Broschüre für Sie zusammengestellt. Sie ist zur allgemeinen Information für Gemeindemitglieder, aber auch für Bestatter und die Dienste der Gemeinden gedacht. Aktualisierungen werden laufend in die Unterlagen eingearbeitet.

 

Sie können das Dokument hier im PDF-Format herunterladen (Größe: 2 MB):

 

Die Feier der katholischen Beerdigung in den Gemeinden der Seelsorgeeinheit Aichhalden | Eine Handreichung für alle beteiligten Dienste