Wort in der Krise | SONNTAG | 19.04.2020

von | Wort in der Krise | 3 Kommentare

Video-Livestream

Die Sonntagsmessen auf Abstand – und doch ganz nah!

Hier wird die Sonntagsmesse ab 10.00 Uhr live übertragen. Bitte beachten Sie, dass das aktuelle Video erst ab 9.45 Uhr bereitgestellt wird. Die Seite muss dazu neu geladen werden. Das Video bleibt auch danach noch zum Abruf erhalten. Zelebrant: Pfarrer Christian Albrecht

Bitte halten Sie zum Mitfeiern ein Gotteslob bereit.

Ganz viele von Euch haben uns geschrieben und nicht alle Beiträge konnten wir in der Messe unterbringen. Deshalb findet Ihr hier alle Gebete, Fürbitten und Gedanken für Euch zum Nachlesen und Nachbeten. Vielen Dank für das Mitmachen!

Beiträge der Erstkommunionkinder zum Weißen Sonntag in Coronazeiten | 2020 (114 KB)

Weißer Sonntag – ohne Erstkommunion!

von Gemeindereferentin Catarina Wetter | Tagesevangelium: Joh 20, 19–31

 

Leider können wir in diesem Jahr die Erstkommunion nicht so feiern, wie wir das wollten.

Am „Weißen Sonntag“ feiern Frau Wetter und Pfarrer Albrecht die Sonntagsmesse in der Winzler Kirche. Da aber niemand rein darf, wird der Gottesdienst im Internet übertragen. Ihr könnt Euch daran beteiligen, indem Ihr zusammen mit Euren Familien die Fragen unten beantwortet. Die Antworten könnt Ihr dann unten in den Kommentarfeldern eintragen. Oder Ihr benutzt diese Vorlage: Fragen für die Erstkommunionkinder zum Gottesdienst am 19.04.20 | zum Ausdrucken und Ausfüllen (258 KB) Oder Ihr schickt die Antworten als E-Mail an gemeindereferentin@se-aichhalden.de.

Auch am zweiten Sonntag der Osterzeit sitzen die Jüngerinnen und Jünger Jesu wieder hinter fest verschlossenen Türen. Angst und Zweifel stehen über allem. Sie können die Botschaft, dass er lebt, noch nicht glauben.

Fragen für die Erstkommunionkinder

Auch wir sitzen gerade hinter verschlossenen Türen. Oma und Opa, Freundinnen und Verwandte können nicht bei uns sein. Wie fühlst Du Dich denn? Wie traurig bist Du, dass Deine Erstkommunion nicht stattfinden kann? Bist Du auch so traurig wie die Jünger damals?

Geduldig geht Jesus immer wieder in ihre Verschlossenheit hinein. Er kommt in ihre Mitte und schenkt ihnen von neuem seine Gegenwart.

Fragen für die Erstkommunionkinder

Glaubt Ihr, dass Ihr, wenn Ihr mit Jesus sprecht, Oma und Opa und allen, die Ihr vermisst, näher sein könnt? Kann Euch Jesus dabei vielleicht helfen?

Thomas ist nicht dabei. Als seine Freunde ihm von ihrer Begegnung mit Jesus erzählen kann er es nicht glauben. Er möchte einen Beweis haben. Jesus kommt noch einmal zu den Jüngern in den Abendmahlssaal. Er geht direkt auf Thomas zu und lädt ihn ein, ihn anzufassen. Thomas ist bass erstaunt und im Inneren tief berührt. Nun kann er glauben, dass Jesus auferstanden ist. Dass er wirklich da ist.

Fragen an die Erstkommunionkinder

Gibt es bei Euch vielleicht Bilder oder Dinge, die Euch an die erinnern, die Ihr jetzt vermisst? Zum Beispiel Geschenke? Welche sind das? Beschreibt sie und sagt, warum sie Euch wichtig sind?

Thomas musste Jesus anfassen, damit er ihn wirklich spüren konnte.

Fragen an die Erstkommunionkinder

Wir können gerade viele nicht anfassen, die uns wichtig sind.

Vielleicht helfen Euch die Bilder, Dinge oder Geschenke. Sie zeigen Euch, dass Ihr denen, die Ihr vermisst, wichtig seid!

Das wollte Jesus auch Thomas sagen. Deshalb ist er ihm nahegekommen und ließ sich anfassen.

Jesus weiß auch um unsere Ängste und kennt unsere verriegelten Türen. Sein Wort will der Schlüssel sein, uns für ihn vertrauensvoll zu öffnen.

Fragen an die Erstkommunionkinder

Schreibt doch mal ein Gebet auf. Darin könntet Ihr Jesus danken, dass er Euch viel Liebe geschenkt hat. Denn durch Eure Liebe seid Ihr allen im Herzen verbunden, die ihr vermisst.

Viel Spaß!

In den Kommentaren können Sie gerne Ihre Gebetsanliegen (Fürbitten) oder Ihre Gedanken mit uns teilen.

Für die Erstkommunionkinder und ihre Eltern besteht für diesen Sonntag die besondere Möglichkeit, die eigenen Ideen und Beiträge für Frau Wetter und Pfarrer Albrecht aufzuschreiben, damit sie diese Gedanken auch in der Sonntagsmesse aufgreifen können.

3 Kommentare

  1. Paul

    Die Messe zum weißen Sonntag war sehr schön und es war spannend zu hören, was andere Erstkommunionkinder geschrieben haben. Vielen Dank für die tolle Gestaltung.

    Antworten
  2. Celine

    Ich bin immer sehr gerne zu der Erstkommunionvorbereitung-Gruppenstunde gegangen. Besonders haben mir die Geschichten und Lieder gefallen. Alle waren mit Begeisterung dabei und haben sich auf die Erstkommunion gefreut. Auch in der Familie wurden schon Vorbereitungen getroffen. Wir haben Einladungen gebastelt und die Menschen, die diesen besonderen Tag mit mir feiern sollten, eingeladen. Doch jetzt hat Corona alles verändert! Aber ich warte weiterhin gespannt auf meine Erstkommunion.

    Antworten
  3. Paul

    In unserer letzen Gruppenstunde haben wir aus roten Hartriegelstöcken Kreuze gebunden. Diese standen die ganze Zeit etwas verlohren und düster in unserem Blumenbeet. Jetzt, pünktlich zu Ostern, sind die Kreuze ganz verwandelt. Das warme Rot leuchtet und scheint das bunte Blumenbeet noch schöner zu machen. Irgendwie ist eine Verwandlung passiert und wir freuen uns jeden Tag, sie zu sehen.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.