Wort in der Krise | SONNTAG | 03.05.2020

von | Wort in der Krise | 0 Kommentare

Video-Livestream

Die Feier des Vierten Sonntags der Osterzeit

Hier wird die Messfeier ab 10.00 Uhr live übertragen. Bitte beachten Sie, dass das aktuelle Video erst ab 9.45 Uhr bereitgestellt wird. Die Seite muss dazu neu geladen werden. Das Video bleibt auch danach noch zum Abruf erhalten. Zelebrant: Pfarrer Christian Albrecht, Prediger: Pastoralreferent Kunibert Frank

Bitte halten Sie zum Mitfeiern ein Gotteslob bereit.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Jesus – Tür zum Leben!

von Pastoralreferent Kunibert Frank

„Wenn doch endlich wieder alle Türen offen wären!“ Diesen Wunsch kennen viele angesichts der aktuell verschlossenen Türen und Zugängen. Wer vor einer verschlossenen Tür steht und ausharren muss, der fühlt die Zurückweisung und spürt über kurz oder lang auch den Mangel, der sich einstellt, wenn für uns lebenswichtige Begegnungen oder Tätigkeiten nicht mehr möglich sind. Die einen resignieren, andere hoffen und harren aus, wieder andere machen sich Gedanken, welche Türen unbedingt und schnell wieder geöffnet werden sollen, oder welche vielleicht sogar getrost zubleiben dürfen. Seit der Corona-Pandemie sind wir für offene und verschlossene Türen sensibler geworden.
Im heutigen Sonntagsevangelium vernehmen wir einen Satz, der aufhorchen lässt. Jesus bezeichnet sich selbst als „die Tür“. Gemeint ist die Tür zum Leben. Wer durch sie eingeht wird Leben in Fülle haben. Jesus ist nach den Worten des Evangelisten Johannes in zweifacher Weise eine Tür zum Leben in Fülle. Der Lebensraum, den er schenkt, ist bergend und nährend zugleich. In ihm können wir uns sicher und geborgen fühlen „wie in Abrahams Schoß“. In ihm erfahren wir aber nicht nur Rettung, sondern auch eine Offenheit für das Leben, in dem Himmel und Erde, Gott und Mensch verbunden sind. Eine Sicht der Dinge und ein Umgang mit allem, was Gott geschaffen hat, in Würde und Respekt, in Liebe und Barmherzigkeit. Das ist fürwahr ein Lebensraum für Leib und Seele.
Jesus lädt uns ein durch diese Tür zu gehen. Das kann dazu führen, dass wir liebgewonnene Gewohnheiten aufgeben und auf so manches Hintertürchen verzichten müssen. Und dennoch lohnt es sich hindurchzugehen. Wir gewinnen eine Freiheit für den tieferen Sinn unseres Daseins.

Downloads zum Tag

Hier stellen wir Ihnen die Predigt vom Sonntag (Übertragung im Livestream) im Laufe des Samstags zur Verfügung. Zusätzlich finden Sie auch den Link zu den Hausgottesdiensten der Diözese zum Daheimfeiern.

PREDIGT | Vierter Sonntag der Osterzeit 2020 (680 kB)

Hausgottesdienste für Einzelne, Gruppen und Familien mit Kindern

In den Kommentaren können Sie gerne Ihre Gebetsanliegen (Fürbitten) oder Ihre Gedanken mit uns teilen. In Ihren Anliegen wird in den nichtöffentlichen Eucharistiefeier am jeweiligen Tag oder im Folgegottedienst oder in der Livestreammesse am Sonntag gebetet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.