Wort in der Krise | PFINGSTMONTAG | 01.06.2020

von | Wort in der Krise | 0 Kommentare

Video-Livestream

Die Feier des Pfingstmontags [Maria, Mutter der Kirche]

Die Messfeier wird am 01. Juni ab 8.45 Uhr live übertragen. Sie gelangen über den unten stehenden Link zu unserer Livestreamseite; Sie müssen die Seite ggf. neu laden, damit das Streaming startet. Das Video bleibt auch danach noch zum Abruf erhalten. Muskalisch weden wir vom Ehepaar Stefanie und Peter Flaig mit Gitarre und Gesang und “geistvollen” Stücken begleitet! Zelebrant: Pfarrer Christian Albrecht

 

Maria inmitten der Begeisterung!

von Pfarrer Christian Albrecht

In einem Artikel von VaticanNews habe ich diese gute Erklärung gefunden, warum der Pfingstmontag seit zwei Jahren ein weiteres Festmotiv zur Seite gestellt bekommen hat:

Papst Franziskus hat 2018 in den Römischen Generalkalender einen neuen Gebotenen Gedenktag eingefügt, der jedes Jahr weltweit am Pfingstmontag gefeiert werden soll: „Maria, Mutter der Kirche“.

In Deutschland gibt es allerdings eine besondere Regel, da an diesem Tag bei uns nochmals Pfingsten als „zweiter Feiertag“ gefeiert wird und der Pfingstmontag ein gebotener Feiertag ist. Der Pfingstmontag ist in Deutschland sozusagen ein liturgisches Überbleibsel aus der Zeit vor der Liturgiereform, als noch eine Pfingstoktav gefeiert wurde. Daher feiert man in Deutschland am Montag auch heute noch eine Pfingstmesse, obwohl mit dem Pfingstsonntag die „Osterzeit“ abgeschlossen wurde und am Pfingstmontag bereits die „Zeit im Jahreskreis“ begonnen hat.

Somit kann in den deutschen Bistümern am Pfingstmontag nicht die hl. Messe von „Maria, Mutter der Kirche“ gefeiert werden. Dennoch bleibt der neue Gebotene Gedenktag im deutschen liturgischen Kalender nicht unberücksichtigt. Die Eigentexte sind: Gen 3,9-15.20 oder Apg 1,12-14; Ps 86 (87),1-2.3.5.6-7; Joh 19,25-34. […] Die Entscheidung, dieses besondere Mariengedächtnis auf den Pfingstmontag zu legen, betone die geistliche Mutterschaft Mariens, erklärte Kardinal Sarah, der Präfekt der Kongregation: Als Trösterin und Lehrerin der werdenden Kirche übernahm Maria ihre mütterliche Sendung im Abendmahlssaal, indem sie mit den Aposteln betete, die das Kommen des Heiligen Geistes erwarteten (vgl. Apg 1,14).“ [Quelle]

Downloads zum Tag

Hier stellen wir Ihnen die Predigt (Übertragung im Livestream) zur Verfügung. Zusätzlich finden Sie auch den Link zu den Hausgottesdiensten der Diözese zum Daheimfeiern.

PREDIGT | Pfingstmontag 2020 (1 MB)

Hausgottesdienste für Einzelne, Gruppen und Familien mit Kindern

In den Kommentaren können Sie gerne Ihre Gebetsanliegen (Fürbitten) oder Ihre Gedanken mit uns teilen. In Ihren Anliegen wird in den Eucharistiefeier am jeweiligen Tag oder im Folgegottedienst gebetet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.