Wort in der Krise | MARIENMONAT | 01.05.2020

von | Wort in der Krise | 1 Kommentar

Video-Livestream

Feierliche Maiandacht als Auftakt zum Marienmonat Mai

Hier wird die feierliche Maiandacht ab 19.00 Uhr live übertragen. Bitte beachten Sie, dass das aktuelle Video erst ab 18.45 Uhr bereitgestellt wird. Die Seite muss dazu neu geladen werden. Das Video bleibt auch danach noch zum Abruf erhalten. Zelebrant: Pfarrer Christian Albrecht

Bitte halten Sie zum Mitfeiern ein Gotteslob bereit.

Mütter halten aus

von Pfarrer Christian Albrecht

Wenn man auf das Leben Mariens schaut – und im Grunde ist die Marienverehrung in unserer Kirche nichts anderes – dann kann man viele Facetten einer starken Frau entdecken.

Eine ist die der starken Mutter. Einer Mutter, die viel auszuhalten hatte, mit ihrem Sohn. Die seltsame Geburt, sein merkwürdiger Weg, sein schrecklicher Tod.

Maria, als Mutter, ist nie von seiner Seite gewichen. Das kann man entdecken, wenn man die biblischen Schriften studiert. Sie blieb beim Kind. Und so hat sie auch den Weg gefunden, auf den der Sohn Gottes sie führen wollte. In die mütterlichen und väterlichen Arme des Gottes Jesu Christi, den er in seinen Gebeten liebevoll „Abba“, das heißt übersetzt „lieber Papa“ genannt hat.

Jesus hat diese starke Mutter, so meine ich, gebraucht. Und geliebt. Und am Ende, am Kreuz, seinen besten Freund ihr zur Seite gestellt, Johannes. Denn auch starke Frauen brauchen Beistand.

Solche starken, mütterlichen Seiten brauchen wir in dieser schmerzvollen Zeit. Deshalb ist es gut, bei der Betrachtung der biblischen Zeugnisse von Maria darauf zu achten, wie sie die Krisen mit ihrem Sohn überstand: im Bleiben, Lieben, Mitleiden. Und damit, dass sie sich helfen ließ.

Bitten wir die Gottesmutter um ihre Stärke im Marienmonat Mai!

Downloads für den Marienmonat Mai

Hier finden Sie verschiedene Hilfen, um selbst Maiandachten zu gestalten oder sie in der Familie mit Kindern zu feiern. Auch die Ansprache zur Maiandacht wird bereitgestellt.

MARIENANDACHTEN | Anleitung zur Feier mit dem Gotteslob (2 MB)

ANSPRACHE | Feierliche Maiandacht am 01.05.2020 (1 MB)

Feiern mit Kindern

von Gemeindereferentin Catarina Wetter

Es ist eine schöne katholische Tradition im Monat Mai ganz besonders Maria, die Mutter Jesu in den Blick zu nehmen. Warum gerade ist der Mai ein besonderer Marienmonat? Schauen wir uns die Natur, die uns umgibt näher an, dann bemerken wir, dass alles grünt und blüht und uns an neues Leben erinnert. Genau so hat Maria uns durch ihr Ja zu Gottes Auftrag neues, ewiges Leben ermöglicht. Unsere Dankbarkeit und unser Vertrauen in die Führung Gottes können wir in der Mai-Andacht zum Ausdruck bringen.

Eine Anregung für Kinder und Familien:

  • Stelle ein Marienbild, eine Marienstatue an einem schönen Platz bei Euch zu Hause auf.
  • Sammle Wiesenblumen und gestalte einen kleinen Marienaltar für Euch.
  • Legt oder stellt ein Kreuz dazu und eine Kerze.

Dieser kleine Marienaltar kann euch daran erinnern, dass Maria uns immer näher zu Jesus führen möchte. Sie will unsere Wegbegleiterin sein. Natürlich bedarf so ein Marienaltar der täglichen Pflege – und so denken wir im Tun daran, dass sie uns stets ganz nahe ist.

Weitere Marienandachten für Kinder und Familien:

Marienandacht für Kinder | Vertrauen wie Maria (346 KB)

Marienandacht für Kinder | Marias Leben (286 KB)

In den Kommentaren können Sie gerne Ihre Gebetsanliegen (Fürbitten) oder Ihre Gedanken mit uns teilen. In Ihren Anliegen wird in den nichtöffentlichen Eucharistiefeier am jeweiligen Tag oder im Folgegottedienst gebetet.

1 Kommentar

  1. Katrin Müller

    Liebe Mama Maria,
    Eine Kinderseele sollte die Geborgenheit, den Rückhalt und die grenzenlose Liebe der Mutter, Vater & Familie spüren.
    Schenke uns Eltern die Geduld, Zuversichtlich und Stärke um für unsere Kinder da zusein. Und lass uns als Familie gestärkt aus diese Zeit gehen.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.