Sunndigswort | Fasnetssunndig und 6. Sonntag B | 14.02.2021

von | Sonntagswort | 0 Kommentare

Video-Livestream

Die Übertragung der Sonntagsmesse als „Fasnetskirch“ beginnt um 8.45 Uhr (9.00 Uhr Messbeginn). Mitgestaltet von den Narrenzünften der Gemeinden der Seelsorgeeinheit und den Geschwistern Penalver aus Aichhalden mit Musik und Gesang. Zelebrant ist Pfarrer Christian Albrecht

HINWEIS ZU DEN GESÄNGEN: Heute ist eine besonderes Liedprogramm (fast) ohne Möglichkeit zum Mitsingen eingeplant; es könnten aber die Texte der Narrenmärsche eine Rolle spielen!

Du Narr aus Liebe

von Katharina von Siena

„Du Feuer und Abgrund der Liebe … Du Narr aus Liebe, brauchst Du denn Dein Geschöpf?

Es scheint mir so, denn Du benimmst Dich, als ob Du ohne es nicht mehr leben könntest. Dabei bist doch Du das Leben, von dem alles das Leben hat und ohne das nichts lebt. Warum also bist Du Deinem Geschöpf so närrisch zugetan?

Weil Du Dich in Dein Geschöpf verliebt hast, fandest Du an ihm Dein Wohlgefallen und Entzücken und bist berauscht von der Sorge um sein Heil. Es entflieht Dir, und Du machst Dich auf die Suche nach ihm, es entfernt sich von Dir, und Du fühlst Dich getrieben, ihm nahe zu kommen.

Noch näher konntest Du ihm nicht kommen, als Dich mit seinem Menschsein zu bekleiden.“

In den Kommentaren können Sie gerne Ihre Gebetsanliegen (Fürbitten) oder Ihre Gedanken mit uns teilen. In Ihren Anliegen wird in den Eucharistiefeier am jeweiligen Tag oder im Folgegottedienst gebetet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.