Sonntagswort | KARFREITAG | 02.04.2021

von | Sonntagswort

Video-Livestream

OSTERN | Das Mitleid: Karfreitag

Mit Jesus Christus Mitleid zu haben ist Gebet! Die beeindruckende Liturgie des Karfreitags hält sich zurück, konfrontiert den Menschen mit der Leidensgeschichte des Herrn und lässt Raum für das Mitleiden… mit Ihm und mit allen, die in dieser Zeit leiden müssen.

  • Die Übertragung der Karfreitagsliturgie beginnt am 02.04.2021 um 14.45 Uhr (Gottesdienstbeginn um 15.00 Uhr). Musikalische Gestaltung: Geschwister Penalver und Stefanie Flaig. Zelebrant ist Pfarrer Christian Albrecht zusammen mit Gemeindereferentin Wetter und Pastoralreferent Frank.

TRIDUUM | Liedpläne für die Feier der drei Österlichen Tage (130 kB)

KARFREITAG

Die nachfolgenden Texte sind den Impulskarten der Diözese Rottenburg-Stuttgart entnommen. Sie finden Sie zum Herunterladen im unteren Feld. Zugehörige Videos sind ebenfalls unten verlinkt.


verurteilt – gequält – ausgezogen – verspottet – mit Dornen – gekrönt – geschlagen – angespuckt – verspottet – gekreuzigt

Aus der Bibel

Um zwölf Uhr bricht eine Finsternis über das ganze Land herein. Drei Stunden lang ist es dunkel. Um drei Uhr schreit Jesus laut: „Eli, Eli – mein Gott, mein Gott, warum hast du mich verlassen?“ … Jesus stirbt am Kreuz. Da zerreißt der Vorhang des Tempels von oben bis unten in zwei Stücke. Ein Hauptmann, der nicht an Gott glaubt, sieht, wie Jesus stirbt. Er sagt: „Es ist wirklich wahr: Dieser Mensch ist Gottes Sohn!“

(aus: Die Ostergeschichte von Rainer Oberthür. Die ganze Passionsgeschichte ist nachzulesen bei Johannes 18,1-19,42. Siehe auch >>VIDEO!)

Gebet

Herr du kennst meine Ängste und die Situationen in meinem Leben, die mir Angst machen.

Ich vertraue sie und mein ganzes Leben dir an.

Höre mich jetzt.

Und lege mir deinen Frieden ins Herz.

Impuls

Jesus trägt ein Kreuz. Es ist schwer. Es kostet Kraft das Kreuz zu tragen. Auch für Jesus.

Jeder Mensch trägt ein Kreuz.

Was belastet mich? Was hat meine Lebenspläne durchkreuzt?

Krankheit, Einsamkeit, Trauer, Enttäuschung, Unfrieden…

Aktion

…und jetzt:

Lege deinen Stein zum Kreuz: alles was dir Angst macht

und dein Leben schwer macht darfst du ablegen.

Du kannst es Jesus anvertrauen.

 

Nur für heute vertraue ich fest darauf: am Ende wird alles gut!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden