Sonntagswort | 3. Fastensonntag B | 07.03.2021

von | Sonntagswort | 0 Kommentare

Video-Livestream

Die Übertragung der Sonntagsmesse beginnt am 07.03.2021 um 10.15 Uhr (Messbeginn um 10.30 Uhr). Musikalisch wird die Feier von Stefanie und Peter Flaig gestaltet. Zelebrant ist Pfarrer Christian Albrecht. Prediger ist Pastoralreferent Kunibert Frank.

HINWEIS ZU DEN GESÄNGEN: Das heutige Liedprogramm ist nicht im Gotteslob enthalten. Es wird deshalb kein Liedplan veröffentlicht. 

Schafft das hier weg!“

von Pastoralreferent Kunibert Frank

„Macht das Haus meines Vaters nicht zu einer Markthalle!“ Jesus geht vehement gegen die Verkäufer von Rindern, Schafen und Tauben und gegen die Geldwechsler im Tempel vor.

Er bittet nicht darum, die Abläufe etwas dezenter oder im Hintergrund ablaufen zu lassen. Er schlägt auch nicht vor die Beurteilungskriterien den Umständen anzupassen. Schließlich war der Kult so eingespielt, dass unterschiedliche Opfertiere nötig waren.

Jesus geht es nicht um Schönfärberei. Er macht reinen Tisch. Wirft raus, was fehl am Platz ist.

Doch Jesus „saniert“ das Haus Gottes nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich.

Er sieht sich selbst als Eckstein, der gelegt wurde, um einen Tempel aus „lebendigen Steinen“ aufzubauen. Und dieser Bau geht weiter mit all den Menschen, die in Jesus die fleischgewordene Liebe Gottes sehen.

In den Kommentaren können Sie gerne Ihre Gebetsanliegen (Fürbitten) oder Ihre Gedanken mit uns teilen. In Ihren Anliegen wird in den Eucharistiefeier am jeweiligen Tag oder im Folgegottedienst gebetet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.