ER*Schöpfung

Karikaturen & mehr

Kirche Aichhalden | 15. April - 11. Mai | täglich | 9.00 Uhr - 18.00 Uhr

In Kooperation mit der Klimagruppe Aichhalden und der Ortsgruppe von OMAS (& OPAS)-FOR-FUTURE

Weil die Schöpfung uns braucht

Die Ausstellung


Wo?

In der katholischen Pfarrkirche St. Michael in Aichhalden. Sie finden die Kirche >>HIER.

Im hinteren Bereich der Kirche, unter der Empore, im sogenannten Oratorium. Die Ausstellung ist selbsterklärend aufgebaut.

Wann?

Ausstellungseröffnung am Sonntag, den 14. April 2024 um 15.00 Uhr im Rahmen einer Matinee.

Die Karikaturenausstellung ist täglich vom 15.04.2024 bis zum 11.05.2024 in der Zeit von 9.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet. Eintritt ist frei

Was?

Die Kirchengemeinde St. Michael, in Zusammenarbeit mit der örtlichen Klimagruppe und der Ortsgruppe von „omas (& opas) for future“, stellt eine Auswahl der Karikaturenausstellung von MISEREOR vor.

In Karikaturen zu Themen wie Lebensstil, Konsum, Klimawandel und Gerechtigkeit wagen 40 Karikaturistinnen und Karikaturisten einen überraschend anderen Blick auf die Herausforderungen unserer Zeit.

Auf witzige, verblüffende und manchmal auch erschreckende Weise regen sie zum Nachdenken an über die Abgründe unseres individuellen Verhaltens, aber auch über die großen weltpolitischen Zusammenhänge.

Die Matinee


Wo?

In der katholischen Pfarrkirche St. Michael in Aichhalden. Sie finden die Kirche >>HIER.

Beginn im Kirchenschiff; anschließend Ausstellungseröffnung im Oratorium und Bewirtung mit Begleitprogramm

Wann?

Am Sonntag, den 14. April 2024 um 15.00 Uhr

Was?

Die ER*Schöpfung unserer Welt ist sichtbar und erfahrbar. Gottes Schöpfung leidet unter den Veränderungen der klimatischen Bedingungen. Die Anpassungs- und Veränderungsbereitschaft der Krone der Schöpfung, des Menschen, ist gefragt. Ein ernstes Thema muss man ernst angehen. Aber ohne Humor geht es nicht! Denn als Christen geben wir die Welt nie verloren. Sie ist und bleibt gerettet. Aber wir stellen uns unserer Verantwortung und nehmen auch die eigenen Sünden in den Blick. Mit Humor – also nie bierernst, sondern feucht fröhlich – laden die Künstler*innen der Karikaturenausstellung dazu ein, dass einem das Lachen im Halse stecken bleibt und die Botschaft zur Veränderung dennoch eine hoffnungsvolle Herausforderung bleibt. Im Rahmen einer Matinee tragen Musik, Wort und Bild zu einer Einstimmung bei, die tiefen Sinn hat. Die musikalische Gestaltung wird vom Ehepaar Steffi & Peter Flaig übernommen.

Anschließend bewirten die Klimagruppe und die Ortsgruppe von OMAS-(& OPAS)-FOR-FUTURE mit Kaffee, Kaltgetränken und Gebäck vor der Kirche (oder bei schlechtem Wetter im Gemeindehaus). Musikalische Unterhaltung durch die Band „The Omas and the Opas“ aus Tennenbronn. Der Weltladen Schramberg bietet mit einem Verkaufstisch tolle Produkte auf fairem Handel an. Ein thematischer Büchertisch der „Buchlese Schramberg“ und die Möglichkeit, Klimabänder und Zukunftsbäume zu gestalten, runden die Veranstaltung ab.

Der Missiosonntag


Wo?

In der katholischen Pfarrkirche St. Michael in Aichhalden. Sie finden die Kirche >>HIER.

Beginn mit dem besonders gestalteten Sonntagsgottesdienst (mit dem Vokalensemble KAWA aus Uganda und dem Kirchenchor)

Wann?

Am Sonntag, den 28. April 2024 um 10.30 Uhr

Was?

Die Schöpfung geht alle Menschen in aller Welt an! Am außerordentlichen Missiosonntag besteht die Gelegenheit, die Weltkirche und die eine Welt besonders in den Blick zu nehmen. Das ugandische Trio KAWA wird die Messfeier afrikanisch beleben. Gemeinsam mit dem Kirchenchor, sind nach der Messfeier ein afrikanisches Mittagessen und weitere musikalische Darbietungen geplant. Die Ausstellung in der Kirche ist natürlich geöffnet.

Die Vokalformation Kawa Trio aus Uganda besteht aus den Musikern:

  • Arthur Ssenkusu
  • Silver Sserunkuuma
  • Michael Seruzzi

 

Das Trio wurde – ursprünglich als Quartett –  2010 gegründet und besteht aus drei jungen Männern aus Uganda, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, auf die soziale Ungerechtigkeit in ihrem Land aufmerksam zu machen. Sie engagieren sich vor allem für Kinder, Jugendliche und sozial benachteiligte Menschen. Durch ihren Gesang und Tanz lassen sie die Gemeinde und das Publikum an ihrer vielfältigen Kultur teilhaben und zeigen uns somit eine andere, aber bestimmt sehr spannende Art, das Leben zu feiern.
Den Gottesdienst möchten die Sänger nutzen, um auf ihre Mmunye-Stiftung Uganda aufmerksam zu machen, die in der Sorge um Pflegekinder die sozialen Auswirkungen der globalen Krisen im Blick hat.
Hörbeispiele finden Sie hier.

Die Kollektengelder und Gewinne aus dem Mittagessenverkauf sind zur Unterstützung der Mmunye-Stiftung Uganda bestimmt.

Das Kooperationsprogramm


Film & Diskussion | „Unsere große kleine Farm“

 

Wo?

SUBIACO-KINO-SCHRAMBERG

Wann?

Mittwoch, 10. April 2024 um 19.00 Uhr mit anschließendem Gespräch
Dienstag, 16. April 2024 um 17.30 Uhr mit anschließendem Gespräch

Was?

Der preisgekrönte Dokumentarfilm zeigt das Paar Molly und John beim Aufbau eines Bio-Bauernhofs in Kalifornien, der das natürliche Ökosystem nachbildet. Er erzählt vom langen Weg, sich in die Materie einzuarbeiten, von Fehlschlägen und Erfolgen und von zahlreichen berührenden Augenblicken. Er kann Mut machen und zeigt mögliche Wege für einen verantwortungsvollen, nachhaltigen Umgang mit der Natur, statt diese auszubeuten. Ein sehr inspirierender und spannender Dokumentarfilm.

Ein Angebot des Subiaco-Kinos in Zusammenarbeit mit OMAS (& OPAS)-FOR-FUTURE


Vortrag & Tipps | „Energie- und Ressourcensparen im Alltag“

 

Wo?

s‘ Café Rötenberg

Wann?

Donnerstag, 18. April 2024 um 19.30 Uhr

Was?

Luca Wöhrle, Klimaschutzmanager des LRA Rottweil, referiert und berät.

Der Klimawandel schreitet weiter voran und ist auch schon bei uns zu spüren. Doch was können wir als Einzelpersonen tun? Die Antwort: Die Ressourcen der Erde zu schonen! Viele Ressourcen auf unserer Erde sind endlich und auch diejenigen die nachwachsen oder sich generieren sollten nicht überstrapaziert werden. Wir sollten heute so leben, dass die kommenden Generationen die gleichen, wenn nicht bessere Lebensbedingungen haben wie wir.
Um das Klima zu schützten sollten wir nicht nur Energiesparen, sondern auch die Ressourcen die uns zur Verfügung gestellt werden schonen. Wie das aber richtig geht und worauf es an kommt will ihnen Luca Wöhrle, Klimaschutzmanager Landkreis Rottweil, näherbringen. Vom Wäsche waschen, über die Mülltrennung bis hin zum Autofahren gibt es im Alltag viele Potentiale um Ressourcen einzusparen. Im Vortrag erfahren Sie anhand von nützlichen Tipps und Tricks wie Sie im Alltag die Ressourcen schonen können und damit auch oft Ihren Geldbeutel!


Nichts ist endgültig kaputt! | „Reparatur-Café“

 

Wo?

s‘ Café Rötenberg

Wann?

Samstag, 20. April 2024 von 9.00 Uhr – 12.00 Uhr

Was?

Die Klimagruppe Aichhalden (Aktiv für die Umwelt) lädt ein, kaputte Dinge wieder zum Laufen zu bringen. Das Reparatur-Café schafft Nachhaltigkeit, weil viele Geräte noch ein wenig länger laufen, wenn man sie wieder instand setzt.

Veranstaltungsflyer REPARATURCAFÉ

Wanderung & Einkehr | „Klimawanderweg Rötenberg“

 

Wo?

Treffpunkt auf dem Kirchplatz in Rötenberg

Wann?

Samstag, 27. April 2024 um 13.00 Uhr; nach der Wanderung Einkehr im s‘ Café Rötenberg

Was?

Mit Karl-Heinz und Willy unterwegs auf dem Rötenberger Klimawanderweg mit Quiz und der Möglichkeit zur anschließenden Einkehr im Café.
Bitte an feste Schuhe und Stöcke denken!


Kleiderflohmarkt | „für Groß & Klein“

 

Wo?

Festplatzanlage Aichhalden

Wann?

Samstag, 4. Mai 2024 von 14.00 Uhr – 16.00 Uhr

Was?

Es werden gut erhaltene Kleidung für Erwachsene & Kinder, Spielsachen, Kinderfahrzeuge, Babyausstattung und Accessoires angeboten.

HINWEISE FÜR VERKÄUFER

Anmeldeschluss für Verkäufer 27.04.2024
Preis pro Verkaufstisch (67 x 220 cm) 5,00 €
Anmeldung per E-Mail

claudi@vialkowitsch.de

Betreff: Kleiderflohmarkt

Besondere Hinweise

Verkauf nur nach Anmeldung!

Bei schönem Wetter können Kinder gern auch noch auf Picknickdecken Sachen draußen auf der Wiese anbieten.

Die Kooperationspartner*innen


Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt des kirchlichen Hilfswerkes MISEREOR und der Erzdiözese Bamberg. Aus den 99 gelieferten Karikaturen werden ausgesuchte im Rahmen der Ausstellung in Aichhalden gezeigt.

Die in Aichhalden seit einiger Zeit aktiven Klimagruppen und besonders die Ortsgruppe Aichhalden von OMAS-(& OPAS)-FOR-FUTURE, sind Partner*innen der Kirchengemeinde bei der Organisation, Durchführung und inhaltlichen Begleitung der Ausstellung. Zusätzliche und die Ausstellung ergänzende Aktionen und Veranstaltungen sind geplant und werden hier rechtzeitig veröffentlicht.

Links | Verweise | Ansprechpartner

Begleitmaterial | Unterrichtsentwurf | Faktenblätter

BEGLEITMATERIALIEN | zur Karikaturenausstellung von Misereor (877,87 kB)


Büchertisch bei der BUCHLESE SCHRAMBERG

Während des gesamten Ausstellungszeitraumes bietet die BUCHLESE SCHRAMBERG einen thematischen Büchertisch an.


Kooperationspartner*innen

SUBIACO-KINOS

OMAS (& OPAS)-FOR-FUTURE


Ansprechperson Seelsorgeeinheit

Pastoralreferent Kunibert Frank

Kommentare | Meinungen | Beiträge

Hat Ihnen die Ausstellung gefallen? Wollen Sie Ihre Erfahrungen teilen? Werden Sie Teil der Botschaft gegen die ER*Schöpfung!

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert