Wort in der Krise | SONNTAG | 21.06.2020

von | Wort in der Krise | 0 Kommentare

Video-Livestream

Die Sonntagsmesse wird am 21. Juni ab 8.45 Uhr live übertragen. Sie gelangen über den unten stehenden Link zu unserer Livestreamseite; Sie müssen die Seite ggf. neu laden, damit das Streaming startet. Das Video bleibt auch danach noch zum Abruf erhalten. Muskalisch weden wir von Stefanie Flaig (Gesang) und Joachim Penalver (Orgel) begleitet! Zelebrant: Pfarrer Christian Albrecht, Prediger: Pastoralreferent Frank

HINWEIS ZU DEN GESÄNGEN: In den Kirchenräumen ist der Gemeindegesang (Lieder) leider bis auf weiteres untersagt, weswegen in den Gottesdiensten auch keine Liednummer mehr angesagt werden. Für die Mitfeiernden am Bildschirm veröffentlichen wird den jeweiligen LIEDPLAN an dieser Stelle.

Liedplan für den 12. SONNTAG IM JAHRESKREIS A | Liednummern aus dem Gotteslob (103 kB)

Bekenntnis gefragt

von Pastoralreferent Kunibert Frank

Jesus sagt: „Wer sich vor den Menschen zu mir bekennt, zu dem werde auch ich mich vor meinem Vater im Himmel bekennen.“ Warum ist Jesus das Bekenntnis so wichtig? Hat er es nötig, seine Anhänger so auf sich einzuschwören?

Ich glaube, er tut dies sehr im Interesse derer, die ihm nachfolgen. Und damit im Interesse von uns allen. Wir können mit dem klaren Bekenntnis zu ihm nur gewinnen. – Wie das?? Vergegenwärtigen wir uns einmal die Bedeutung der Wörter: In dem Wort „Bekenntnis“ steckt das Wort „Kenntnis“. Ich kann nur dann ein echtes und verbindliches Bekenntnis ablegen, wenn ich denjenigen oder dasjenige kenne, für den oder das ich einstehe. Sonst bleibt es bei einem wertlosen Lippenbekenntnis.

Um aber etwas wirklich zu kennen, muss ich mich dafür interessieren und mich intensiv damit auseinandersetzen. Dann gelange ich zu der Überzeugung: Diese Person oder diese Sache ist für mich und mein Leben von allergrößter Bedeutung. Darin finde ich mich selbst mit meiner ganzen Person wieder. Deswegen stehe ich dazu, komme, was wolle.

Eine solche radikale Haltung wird im Lied (Nr. 362 im Gotteslob) spürbar:

 

Jesus Christ, you are my life,

alleluja. alleluja.

Zeugen Deiner Liebe sind wir

Boten des Lichtes in der Welt

Gott des Friedens, hör unser Flehn

Schenk Deinen Frieden allen!

Downloads zum Tag

Hier finden Sie den Link zu den Hausgottesdiensten der Diözese zum Daheimfeiern.

Hausgottesdienste für Einzelne, Gruppen und Familien mit Kindern

In den Kommentaren können Sie gerne Ihre Gebetsanliegen (Fürbitten) oder Ihre Gedanken mit uns teilen. In Ihren Anliegen wird in den Eucharistiefeier am jeweiligen Tag oder im Folgegottedienst gebetet.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.