Wort in der Krise | SONNTAG | 17.05.2020

von | Wort in der Krise | 1 Kommentar

Video-Livestream

Die Feier des Sechsten Sonntags der Osterzeit

Die Messfeier ab 9.00 Uhr live übertragen. Sie gelangen über den unten stehenden Link zu unserer Livestreamseite. Das Video bleibt auch danach noch zum Abruf erhalten. Muskalisch weden wir – in der ersten Feier mit Gläubigen seit dem 15. März – von Sängerinnen und Sängern des Kirchenchores Winzeln und Herrn Markus Haag an der Orgel begleitet! Zelebrant: Pfarrer Christian Albrecht

Zum Livestream und allen bisher gesendeten Gottesdiensten auf dieser Seite

Richtig erkennen

von Pfarrer Christian Albrecht

Die ständige Herausforderung des Christen ist, in den vielen scheinbaren Klarheiten der Welt den Blick auf den Willen Gottes nicht zu verlieren.

Es braucht genaues Hinsehen, damit man erkennt, was der Heilige Geist eigentlich ist, will und bringt. Er ist Weite und Detail. Faszination und Erdung. Freiheit und Selbstbeschränkung.

Und noch viel mehr.

Wenn wir heute aus den Fenstern schauen auf die Welt, dann ist der Heilige Geist die wichtigste Lese- und Verstehenshilfe, damit wir uns nicht verlieren in den vielen konkurrierenden Stimmen des Alltags.

Christus nennt den Geist treuen Beistand. Einen, der auf Kontinuität Wert legt und auf Dauer. Nicht auf den Moment.

Pfingsten kommt näher. Hoffentlich auch der Heilige Geist.

Downloads zum Tag

Hier stellen wir Ihnen die Predigt vom Sonntag (Übertragung im Livestream) im Laufe des Samstags zur Verfügung. Zusätzlich finden Sie auch den Link zu den Hausgottesdiensten der Diözese zum Daheimfeiern.

PREDIGT | 6. Sonntag der Osterzeit 2020 (681 KB)

Hausgottesdienste für Einzelne, Gruppen und Familien mit Kindern

In den Kommentaren können Sie gerne Ihre Gebetsanliegen (Fürbitten) oder Ihre Gedanken mit uns teilen. In Ihren Anliegen wird in den nichtöffentlichen Eucharistiefeier am jeweiligen Tag oder im Folgegottedienst oder in der Livestreammesse am Sonntag gebetet.

1 Kommentar

  1. Annette Gaus

    Schön, dass es heute wieder möglich war miteinander Gottesdienst zu feiern. Danke, dass trotz den großen Abständen die eingehalten werden mussten, ein Gefühl der Gemeinschaft zu spüren war. Dafür danke ich heute Gott von ganzem Herzen.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.