Sonntagswort | 17. Sonntag A | 26.07.2020

von | Sonntagswort | 1 Kommentar

Video-Livestream

Auf unserer Livestreamseite (siehe unten) übertragen wir die Sonntagsmesse am 26.07.2020 ab 10.45 Uhr. Zelebrant ist Pfarrer Christian Albrecht. Die Predigt hält Gemeindereferentin Catarina Wetter. Musikalisch wird die Feier vom Stefanie Flaig (Gesang) mitgestaltet.

HINWEIS ZU DEN GESÄNGEN: In den Kirchenräumen ist der Gemeindegesang (Lieder) leider bis auf weiteres untersagt, weswegen in den Gottesdiensten auch keine Liednummer mehr angesagt werden. Für die Mitfeiernden am Bildschirm veröffentlichen wird den jeweiligen LIEDPLAN an dieser Stelle.

Liedplan für den 17. SONNTAG IM JAHRESKREIS A | Liednummern aus dem Gotteslob (47 kB)

Wenn wir uns was wünschen dürften …

von Gemeindereferentin Catarina Wetter

Stellen Sie sich vor: Sie haben einen Wunsch frei!

Und schon rattert es in unserem Gehirn: Jetzt ja nichts falsch machen, denn es ist ja nur ein Wunsch. Der will gut überlegt sein.

Was wünschen Sie sich?

Gesundheit und langes Leben, einen großen Lottogewinn, eine Weltreise. Vielleicht erschrecken wir auch über diese Möglichkeit, schließlich hängt an einem erfüllten Wunsch ja allerhand.

Im Blick auf das Sonntagsevangelium (Mt, 13, 44-52) dürfen wir uns durchaus fragen: Was ist für uns und unser Leben der Schatz im Acker oder die Perle, um die sich der Einsatz lohnt?

In der Lesung ( 1 Kön 3, 5.7-12) lesen wir: Gott begegnet König Salomo im Traum und sagt: „Sprich eine Bitte aus, die ich dir gewähren soll.“ Welch eine Chance!

Wahrscheinlich wären wir allesamt nicht darauf gekommen, das zu erbitten, was der König ganz am Anfang seiner Karriere Gott vorlegt: Er wünscht sich ein hörendes Herz.

Ein hörendes Herz: Das bedeutet, offen für die Menschen und das Leben zu sein. Ein hörendes Herz wird nicht immer gleich reagieren. Es wird sich geduldig Zeit lassen, zu wägen und zu gewichten, um dann eine Entscheidung zu treffen. Nicht um selbst gut da zu stehen, sondern um den Willen Gottes in unserer Welt, unter den Menschen sichtbar zu machen.

  • Ein hörendes Herz –
  • ein Schatz im Acker
  • Gott in meinem Leben entdecken

Wünsche werden wahr!

Downloads zum Tag

Die Diözese Rottenburg-Stuttgart beendet mit der Ausgabe zum 17. Sonntag im Jahreskreis A ihr Angebot für Hausgottesdienste. Das in der Krisenzeit geschaffene Angebot wurde sehr gut genutzt.

Hausgottesdienste für Einzelne, Gruppen und Familien mit Kindern

In den Kommentaren können Sie gerne Ihre Gebetsanliegen (Fürbitten) oder Ihre Gedanken mit uns teilen. In Ihren Anliegen wird in den Eucharistiefeier am jeweiligen Tag oder im Folgegottedienst gebetet.

1 Kommentar

  1. Hezel Karl Heinz

    Was sind wir Gott wert und was ist dagegen uns Gott wert?
    Das ist die wichtigste Frage die wir beantworten müssen. So einfach und doch so schwer.
    Vielen Dank für die wertvolle Predigt heute

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.